Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite
  • 2018-11-08_DiMaTiMi_Expertentreffen

Suchfunktion

Projekt "DiMaTiMi":          Experten tagen zum ersten Mal

Am 08. und 09. November 2018 hat im Rahmen des Projektes „Digitale Management- und Beratungshilfe zur Verbesserung der Tiergerechtheit in der Milchviehhaltung (DiMaTiMi)“ das projektbegleitende Expertengremium zum ersten Mal am LAZBW in Aulendorf getagt. Während der Tagung wurden das Projekt DiMaTiMi sowie andere laufende, themenverwandte Projekte vorgestellt. Kerninhalt der Veranstaltung war die intensive Bearbeitung der komplexen fachlichen Zusammenhänge, die für Haltungsmängel im Milchviehbereich ursächlich sein können. Diese stellen die Basis für die Entwicklung von Maßnahmenplänen im Rahmen der Schwachstellenanalyse und Beratung dar. Das Expertengremium wird in unregelmäßigen Abständen zusammenkommen, um den Projektfortschritt fachlich zu unterstützen.

Dem Expertengremium gehören an:

Wolfgang Bachert (LKV Baden-Württemberg), Prof. Barbara Benz (HfWU Nürtingen), Dr. Christine Brenninkmeyer (Naturland-Verband), Dr. Jan Brinkmann (Thünen-Institut), Dr. Melanie Buck (Landw. Beratungsdienst für Rindviehhaltung im Allgäu e.V.), Dr. Georg Eckert (Abcert AG), Dr. Christoph Ganal (Landesverband praktizierender Tierärzte Baden-Württemberg), Hubert Hämmerle (Landwirt), Dr. Jan Harms (Landesanstalt für Landwirtschaft Bayern), Dr. Silvia Ivemeyer (Universität Kassel), Dr. Thomas Jilg (LAZBW Aulendorf), Heinz Kaiser und Annemarie Renner (Schwarzwaldmilch GmbH Freiburg), Johannes Kochendörfer (Milchviehberatungsdienst Ostalb e.V.), Dr. Monika Krause (Universität Hohenheim), Werner Müller (Landwirt), Marcel Renz (Erzeugergemeinschaft Milch Bodensee Allgäu und Landwirt), Dirk Schmalz (Friesland Campina Germany GmbH), Dr. Hans-Jürgen Seeger (Rindergesundheitsdienst Aulendorf), Urs Sperling (Landwirt, Intern. Forschungsgesellschaft e.V. Hofgut Breitwiesen), Martin Weiß (Bioland e.V.).

DiMaTiMi ist ein Leuchtturmprojekt im Rahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw des Landes Baden-Württemberg. Es verfolgt die Entwicklung einer Software zur effektiven Beratungsunterstützung und Eigenkontrolle, um die Tiergerechtheit in der Milchviehhaltung zu bewerten und zu verbessern.


Bild: Präsentation von Arbeitsergebnissen

Weitere Informationen:www.lazbw.de / Themen/Rinder- und Schafhaltung/ Forschungsprojekte 

Kontakt:
Silke Ehrmann, Tel. 07525 942-339, silke.ehrmann@lazbw.bwl.de

Fußleiste