Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum Login  


Sie sind hier: Startseite > Fischereiforschungsstelle > Fachliche Umsetzung EG-Richtlinien und Verordnungen > Zentrale Kormorandatenbank für Baden-Württemberg (KormoDat)

KormoDat - Kormorandatenbank Baden-Württemberg

Im Jahr 2011 hat die FFS eine Kormorandatenbank für Baden-Württemberg (KormoDat) eingerichtet. Für Bewertungen und als Grundlage für genauere Abschätzungen des resultierenden Fraßdrucks auf die Fischbestände wurde eine Vervollständigung der Kenntnisse über den Kormoranbestand als sehr wichtig angesehen. Meldungen waren ursprünglich entweder über eine Online-Eingabemaske oder über Meldeblätter möglich. Nun wurde in Auftrag und Abstimmung der FFS vom Büro „fang 24“ eine App entwickelt, mit der Kormoranbeobachtungen direkt am Gewässer mit dem Smartphone oder Tablet gemeldet werden können. Dabei ist es nicht notwendig, dass man vor Ort auch eine Internetverbindung hat. Das Smartphone speichert die eingegebenen Daten und versendet sie an die Datenbank, sobald eine Verbindung zum Internet hergestellt wird.

Möglichkeiten der Dateneingabe

  • App für Smartphones und Tablets – kann abhängig vom Betriebssystem, im entsprechenden Store, kostenlos heruntergeladen werden
  • Computer über Online-Eingabemaske – www.lazbw-ffs-kormodat.de
  • Meldeblätter – können u.a. von den Internetseiten der Regierungspräsidien und der Online-Meldestelle heruntergeladen oder bei der FFS angefordert werden


Anwendung der App

Die App KormoDat kann von den Stores der verschiedenen Betriebssysteme Google Android OS, iOS und Windows Phone kostenlos heruntergeladen werden. Nach der Installation der App kann es direkt losgehen:

  • Zunächst erfolgt die Registrierung, bei der Informationen zur Person erfragt werden (Name, Verein, Wohnort, E-Mail Adresse und Telefonnummer). Dies soll die Gefahr des Missbrauchs reduzieren und ermöglicht Rückfragen. Nach der Registrierung erhält der Nutzer per E-mail die Zugangsdaten, mit denen er sich auch bei dem „Webclient“ von KormoDat unter www.lazbw-ffs-kormodat.de anmelden kann. Einmal angemeldet, bleibt der Zugang auf dem mobilen Gerät erhalten. Personen, die schon über den „Webclient“ von KormoDat registriert sind, müssen sich nicht erneut registrieren und können für den Login-Prozess die bisherigen Zugangsdaten nutzen bzw. müssen die „Passwort vergessen?“-Funktion nutzen.
  • Bei der Meldung einer neuen Sichtung wird der Standort mit Hilfe der GPS-Funktion erfasst. Diese Position kann manuell korrigiert werden (vom Standort des Beobachters zum Aufenthaltsort der Kormorane). Als Sichtungsdatum und -zeit werden die Systemwerte übernommen, auch diese können angepasst werden. Einzugeben sind dann noch der Gewässername, die Anzahl Vögel sowie das Verhalten (auf Schlafbaum, bei der Nahrungsaufnahme, beim Überflug usw.).
  • Es besteht die Möglichkeit, Bilder der gemeldeten Kormorane über die Funktion „Foto hinzufügen“ zu übermitteln.
  • Zusätzlich können über eine Kartenfunktion alle bisher gemeldeten Sichtungen angezeigt werden.

Anders als bei der Meldung über die Online-Eingabemaske am Computer, wird bei der App immer ein neuer Beobachtungsort angelegt, zu dem dann eine Meldung abgegeben wird. Gemeldete Sichtungen werden erst nach einer Überprüfung in der Datenbank freigeschaltet.

Fragen und Anregungen zur KormoranApp sind erwünscht, entweder über das Kontaktformular der FFS www.lazbw.de/pb/,Lde/1096275 oder telefonisch unter 07543/9308-0.

Flyer zur App